Skip to main content

Wir unterstellen einfach mal, dass das Ziel bei der Umsetzung einer Voice-App ist, von möglichst vielen Anwendern genutzt zu werden. Doch wie erreicht man potenzielle Nutzer*innen für einen Alexa Skill oder eine Google Action? Viele Unternehmen vergessen schlicht und einfach, dass hinter einem guten Skill auch ein gutes Vermarktungskonzept stehen sollte. Welche Möglichkeiten es gibt, zeigen wir in diesem Artikel.

Skill-Marketing: diese Möglichkeiten gibt es

Der Voice-Markt hat sich in den letzten 3 Jahren stark gewandelt. Mehr und mehr Voice-Apps stehen den Nutzer*innen zur Verfügung. Es reicht nicht mehr aus, einfach nur eine sehr gute Voice Anwendung zu erstellen, um die gewünschte Aufmerksamkeit und Nutzungszahlen zu erreichen. Es braucht gutes Marketing.

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Hält Amazon einen Skill für besonders wertvoll, wird dieser automatisch mit einem Banner oder Ähnlichem im Store beworben. Diese Maßnahme kostet nichts, kann allerdings nur bedingt beeinflusst werden.

Eine weitere preiswerte Möglichkeit besteht darin den Skill über die unternehmenseigene Website zu bewerben und eine Landingpage einzubauen. Damit werden hauptsächlich diejenigen angesprochen, die sich bereits für die Marke interessieren.

Mithilfe von Amazon Quick Links kann ohne großen Aufwand ein individueller Link für den jeweiligen Skill erstellt werden. Wird dieser angeklickt, öffnet sich eine Übersicht und Nutzende können den Skill direkt auf ihrem Alexa Gerät ausführen, ohne den dazugehörigen Sprachbefehl zu geben. Die Quick Links können auf der Website oder in Social Media Kampagnen eingebunden werden.

Radioadvertising für Voice Skills

Eine weitere spannende Möglichkeit eine große Menge an potenziellen Nutzer*innen zu erreichen, sind Smart Speaker Radio Campaigns. Hierbei handelt es sich im Prinzip um Radiowerbung, die gezielt auf Smart Speakern ausgespielt wird. Gegenüber der klassischen Radiovermarktung haben diese jedoch zwei entscheidende Vorteile:

  1. Es ist ein genaues Targeting – beispielsweise nach Location oder Altersgruppe – möglich, wodurch sich die Streuverluste minimieren.
  2. Die Nutzer*innen können durch einen Call-to-action direkt mit dem Skill oder der Action interagieren. Es gibt also keinen Medienbruch.

Sind die Spots gut gemacht und optimal auf die Zielgruppe abgestimmt, ist die Erfolgsrate enorm hoch. Wirkungsvolle Radiokampagnen haben wir unter anderem für das DRK und die VGH Versicherungen entwickelt. Wenn Du dazu mehr erfahren möchtest, schau Dir doch mal unseren Beitrag zum Radio Advertising Summit von unserem Geschäftsführer Ben an.

Auch via Social Media lassen sich Voice Skills hervorragend bewerben. Die Möglichkeiten sind hier bekanntermaßen vielfältig und durch die gezielten Targeting-Optionen lassen sich auch hier die Streuverluste minimieren.

Alexa, starte den Swirl Putzplan

Doch wie sieht die Theorie in der Praxis aus? Swirl ist eine der führende Marken im Bereich Sauberkeit im Haushalt, zu deren Sortiment unter anderem Staubsaugerbeutel und Müllbeutel gehören. Im letzten Jahr ist das Unternehmen auf Future of Voice zugekommen, um einen Voice Skill zu entwickeln, der zur Positionierung der Marke passt und einen Use Case hat, der auf die Zielgruppe abgestimmt ist. Gemeinsam haben wir den Alexa Skill “Swirl Putzplan” entwickelt. Die Idee kennen die Meisten aus WGs. Wir haben sie jedoch auch für Familien mitgedacht.

Genaueres über unsere Zusammenarbeit mit Swirl, kannst Du hier lesen.

Skill-Marketing in der Praxis

Doch zurück zum Thema Marketing: Wie sorgt man jetzt dafür, dass dieser Skill gefunden wird?

Um den Swirl Alexa Skill zu bewerben, haben wir zum einen auf beschriebenen Smart Speaker Radio Ads gesetzt. Durch die Sprachausgabe “Alexa, starte Swirl Putzplan” ist die Möglichkeit zur direkten Weiterleitung der Nutzer*innen zum Skill und damit zur Aktivierung gegeben. Andererseits haben wir in der Vermarktung über Social Media großes Potential gesehen, da die Zielgruppen über die Nutzung der Smart Speaker hinaus aktiviert werden kann.

Beide Kanalstrategien haben wir mit der Kreativagentur MUUUH! Digital erarbeitet, realisiert hat die Radiokampagne das Tonstudio audionym. Die entstandenen Spots erzählen die gleiche Geschichte auf unterschiedliche Weise für die entsprechenden Zielgruppen.

Die Social-Media-Kampagne wird auf Facebook ausgespielt. Bei den Werbeanzeigen handelt es sich um Carousel Ads und Videos, bei denen verschiedene Geschichten erzählt werden.

Lohnt sich Skill-Marketing?

Der Skill selber wurde schon sehr viel früher, ohne Marketingmaßnahmen, im Skill Store platziert. Mit dem Launch der Radiokampagne haben wir eine Steigerung der Skill-Aktivierung um ganze 1000 % erreicht.

Diese Steigerung zeigt, dass sich eine Investition in Skill-Marketing lohnen kann. Welche Form und welche Kanäle die richtige sind, hängt stark vom Use Case und Budget ab. Oft kann schon für wenig Geld eine höhere Reichweite erzielt werden, wenn die bestehenden Ressourcen richtig angewendet werden.

Verleih Deiner Idee eine Stimme

Findest Du das Thema spannend? Nimm gerne Kontakt zu uns auf und wir finden gemeinsam heraus, wie Voice Skills Deinem Unternehmen einen Mehrwert liefern können.

Elisabeth Jürgens

Elisabeth legt jedes Wort auf die Goldwaage. Sie lebt für Sprache und haucht jedem Dialog etwas Besonderes ein. Sagt man ihr: “Wir streichen hier alle Wortspiele”, fragt sie: “In welcher Farbe?”